„Für mich war es sehr
hilfreich, dass
mein Umfeld mich getragen hatund mich so angenommen
hat wie ich mich fühlte und
ohne Haare aussah.“
Gesina, 57,
Diagnose Eierstockkrebs Oktober 2016,
Schleswig-Holstein

Die gesamte Bauchhöhle muss untersucht werden

Wie wird bei lokal begrenztem Eierstockkrebs operiert?

Bei etwa jeder vierten Patientin wird der Eierstockkrebs in einem frühen Stadium erkannt, er ist also lokal begrenzt. In diesen Fällen sind ein oder beide Eierstöcke befallen und der Tumor beschränkt sich auf die Geschlechtsorgane im kleinen Becken, d. h., der Krebs befindet sich in frühen Stadien.

Dennoch ist auch in frühen Stadien eine umfassende Operation (OP) notwendig, da bei fast jeder dritten Patientin mit vermeintlich begrenztem Eierstockkrebs bei genauer Untersuchung doch versteckte Metastasen gefunden werden. Die Erkrankung muss dann in ein höheres Stadium eingestuft werden, wodurch die nachfolgenden Behandlungsschritte angepasst werden müssen.

Die aktuelle Therapieleitlinie für Ärzte empfiehlt bei frühem Eierstockkrebs folgende Operationsschritte:

  • Eröffnung des Bauchraums durch einen Längsschnitt
  • Begutachtung und Abtasten der gesamten Bauchhöhle und der darin enthaltenen Organe
  • Untersuchung des Bauchwassers auf Krebszellen unter dem Mikroskop
  • Entnahme von Gewebeproben aus allen auffälligen Stellen
  • Entnahme von Gewebeproben des Bauchfells aus unauffälligen Arealen
  • Entfernung beider Eierstöcke und beider Eileiter
  • Entfernung der Gebärmutter
  • Entfernung des Bauchnetzes
  • Entfernung des Blinddarms (bei muzinösem oder unklarem Tumortyp)
  • Entfernung der Lymphknoten entlang der Beckengefäße und der großen Bauchgefäße

 

Kann die Fruchtbarkeit erhalten werden?

Bei jüngeren Frauen mit Kinderwunsch kann unter Umständen so operiert werden, dass die Fruchtbarkeit erhalten bleibt. Voraussetzung ist allerdings, dass sich der Tumor im FIGO-Stadium I befindet und nur einen Eierstock befallen hat.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?

Vertiefen Sie Ihr Suchgebiet

Worauf kommt es bei der Therapieplanung an?
Warum ist eine Operation so wichtig?
Ist eine Chemotherapie erforderlich?
Was versteht man unter Antikörpertherapie?
Hilft Strahlentherapie?
Was sind PARP-Inhibitoren?
Supportivtherapie – was ist das?
Checkliste Therapie

Quellen: