×
„Für mich war es sehr hilfreich, dass mein Umfeld mich getragen hat und mich so angenommen hat, wie ich mich fühlte und ohne Haare aussah.“Gesina, 57,
Diagnose Eierstockkrebs Oktober 2016,
Schleswig-Holstein

Gut informieren, dann entscheiden

Welche Fragen sollte ich dem Arzt stellen?

Bei einer Diagnose von einem Eierstockkrebs muss in der Regel eine ausgedehnte Operation durchgeführt werden. Wichtig nach Meinung von Experten auf diesem Therapiegebiet ist es, dass Sie sich von einem Gynäkoonkologen in einem spezialisierten Zentrum behandeln lassen und dass Sie vorab alle Fragen mit ihm klären, die Sie im Zusammenhang mit der Operation beschäftigen. Am besten, Sie notieren sich alles, was Sie fragen möchten, auf einem Zettel, damit Sie in der Aufregung nichts vergessen. Hier einige Vorschläge:

Vertiefen Sie Ihr Suchgebiet

Welche Faktoren bestimmen die Therapie von Eierstockkrebs?
Warum ist eine Operation so wichtig?
Ist eine Chemotherapie erforderlich?
Was versteht man unter Antikörpertherapie?
Hilft Strahlentherapie?
Wann werden PARP-Inhibitoren in der Erstliniensituation eingesetzt?
Supportivtherapie – was ist das?
Checkliste Therapie

Quellen:

 

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?