„Krebs ist
nicht nur
negativ,
so gibt es auch viele
positive Eigenschaften,
neue Freundschatfen,
alte aussortieren, das
Leben neu, bzw. anders
organisieren.“
Manuela, 46,
Diagnose Eierstockkrebs Februar 2016,
Schleswig-Holstein

Ernährung, Bewegung, Nachsorge …

Es geht mir wieder besser! Was sollte ich beachten?

Wenn Sie Operation und Chemotherapie hinter sich gebracht haben, werden Sie bestimmt aufatmen und erleichtert sein. Gönnen Sie sich etwas Schönes und freuen Sie sich darüber, dass die Strapazen der Krebstherapie nun erst einmal hinter Ihnen liegen.

Den Weg zurück in den Alltag müssen Sie nicht alleine gehen. In der Regel schließt sich nach dem Klinikaufenthalt eine dreiwöchige Reha (Rehabilitation) an, in der Sie selbst viel für Ihre Fitness tun können und eine Menge Tipps für den Alltag erhalten.

Im Rahmen eines Nachsorgeprogramms werden Ihnen regelmäßige Kontrolluntersuchungen angeboten. So kann Ihr Arzt feststellen, ob bei Ihnen alles in Ordnung ist oder ob es Zeichen für einen Rückfall gibt, der dann frühzeitig behandelt werden sollte. Außerdem wird Sie Ihr Arzt zu Ihrem Allgemeinzustand und zu Ihrem seelischen Befinden fragen und bei Bedarf Behandlungsmöglichkeiten vorschlagen.

Viele Frauen möchten nach einer Krebsbehandlung selbst etwas für ihre Gesundheit tun. Ein angepasstes Trainingsprogramm, Entspannungstechniken und eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung bieten sehr gute Möglichkeiten, sich körperlich und seelisch wieder besser zu fühlen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Hilfestellungen und Anregungen zu Themen, die Ihnen Sicherheit und Zuversicht geben und zu Ihrem Wohlbefinden beitragen können.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?

Vertiefen Sie Ihr Suchgebiet

Wie wird die Nachsorge organisiert?
Ist eine Rehabilitation für mich sinnvoll?
Ist Bewegung gut für mich?
Worauf sollte ich bei meiner Ernährung achten?
Wie bleibe ich seelisch im Gleichgewicht?

Quellen: